Laufey – Fragile

Eine Stimme, so sanft, dass selbst die Vögel ihr Zwitschern für einen andächtigen Moment des Innehaltens unterbrechen. Vier warme Minuten für die Seele, begleitet von fortwährenden Gitarrenakkorden, die an leichten Seilen am Boden festhalten, wenn die Stimme in ferne Abenteuer entführen möchte. Mal mehrstimmig und mal solo verzaubert Laufey in einem Song, der immer wieder neue Facetten offenbart und einhüllt in eine melancholisch-anmutige Gefühlswelt, die an dunkle Unterwasserabenteuer erinnert. Hinter der nächsten Klippe schimmern sanft Korallen, das Seegras wiegt sich bedächtig in der Melodie der Wellen und schwaches Leuchten untermalt die besungene Sinnlichkeit, ohne sich dabei aufdrängen zu wollen.

„Grew up in a case of fragile glass. But hammer away, it’s time to crash. And as it shatters let me shatter into you.“

Live erleben darf man die in Los Angeles lebende Künstlerin und Multi-Instrumentalistin auch auf drei Dates in Deutschland:
12.11.22 – Köln @ Helios37
13.11.22 – Hamburg @ Nochtspeicher
15.11.22 – Berlin @ Maschinenhaus

Beitagsbild: Gemma Warren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..